14.09.2021 Einsatz Nr. 14 TH WASSER Y Person in der Elbe

Am gestrigen Abend fand eine großangelegte Suchaktion an der Elbe statt. Dort wurde eine Person vermisst, deren Kleidungsstücke am Ufer gefunden worden waren.

Nach ausführlicher Suche mit 11 Booten von Feuerwehr und DLRG aus Schleswig-Holstein und Niedersachsen sowie zahlreichen Kräften von der Landseite, unterstützt von mehreren Drohnen, konnte die Person lebend gefunden und dem Rettungsdienst übergeben werden.

Die Personensuche an der Elbe ist aufgrund der Größe des abzusuchenden Bereichs und bei besonders bei Dunkelheit immer wieder eine Herausforderung für die Feuerwehr. Die Sicht beträgt in der dunklen Elbmarsch nur wenige Meter und das Gelände im Naturschutzgebiet ist streckenweise nur schlecht zugänglich.

Auch bei diesem Einsatz zeigte sich wieder die sehr gute Zusammenarbeit der Wehren untereinander sowie mit der DLRG und dem Rettungsdienst.

Personensuche von der Land-

und Wasserseite an der Elbe

Alarmierung: Digitaler Meldeempfänger (DME), Sirene

Eingesetzte Kräfte: FF Hetlingen (HLF 20/16, LF 8/6), FF Wedel, FF Barmstedt, DLRG, Tauchergruppe FF Itzehoe, 1 RTW, 1 NEF, Polizei.

Einsatzdauer: 21:25 – ca. 23:30

10.09.2021 Einsatz Nr. 13 FEU RWM Brandgeruch aus Wohnung

Am Nachmittag rückten wir in die Straße Op de Weid aus. Dort kam es aufgrund eines auf dem Herd stehenden Topfes mit Essen zu einer Verqualmung. Diese löste den Rauchwarnmelder aus. Das Haus wurde durch die Feuerwehr gelüftet. Personen kamen nicht zu Schaden.

Die mit uns ausgerückte Feuerwehr Holm konnte bereits auf der Anfahrt abspannen.

Alarmierung: Digitaler Meldeempfänger (DME), Sirene

Eingesetzte Kräfte: FF Hetlingen (HLF 20/16, LF 8/6), FF-Holm, RTW, Polizei.

Einsatzdauer: 17:09 – Ca. 17:45

23.08.2021 Einsatz Nr. 12 TH WASSER Y Person im Wasser

Am Nachmittag ertönte die Sirene im Ort. An der Elbe wurde eine Person im Wasser gemeldet. Die Person konnte sich aus eigener Kraft retten und für die Feuerwehr ergab sich keine Tätigkeit.

Alarmierung: Digitaler Meldeempfänger (DME), Sirene

Eingesetzte Kräfte: FF Hetlingen (HLF 20/16), FF-Holm, FF Wedel, 2 RTW, 1 NEF, Tauchergruppe Itzehoe

Einsatzdauer: 16:12 – Ca. 16:45

11.07.2021 Einsatz Nr. 9 THTIER Schaf im Graben

Am Abend rückten wir an die Elbe aus. Dort wurde von einem Spaziergänger ein Schaf in einem Entwässerungsgraben gemeldet. Das Tier war bereits verendet und wurde an den Besitzer gemeldet. Für die Feuerwehr ergab sich keine weitere Tätigkeit.

Alarmierung: Digitaler Meldeempfänger (DME)

Eingesetzte Kräfte: FF Hetlingen (HLF 20/16, LF8/6 in Bereitstellung)

Einsatzdauer: 20:35- ca. 21:15

22.06.2021 – Einsatz Nr. 8 TH Wasser Y Person im Wasser Elbe

Am Nachmittag wurde die Feuerwehr Hetlingen gemeinsam mit den Wehren Wedel, Holm, Haseldorf, der DLRG und den Feuerwehrtauchern aus Itzehoe zum Haseldorfer Hafen alarmiert. Aus der Elbe wurde eine leblose Person geborgen und an Land gebracht. Für die Feuerwehr Hetlingen ergab sich keine Tätigkeit.

Zur Identität der Person können seitens der Feuerwehr keine Angaben gemacht werden.

Alarmierung: Digitaler Meldeempfänger (DME, Sirene)

Eingesetzte Kräfte: FF Hetlingen (HLF 20/16), FF Haseldorf (Führungsalarm), FF Wedel (Kdw, MZF, MTW, ELW), FF Holm (HLF 10, LF 20/16), FF Itzehoe (Tauchergruppe), DLRG Wedel, 4 RTW, 1 NEF, Polizei, Wasserschutzpolizei.

Einsatzdauer: 15:08- ca. 16:30

04.03.2021 – Einsatz Nr. 7 TH G Y Schwerer Verkehrsunfall, Menschenleben in Gefahr

Am frühen Donnerstag wurden wir gemeinsam mit der Feuerwehr Haseldorf zu einem schweren Verkehrsunfall alarmiert. Auf der Straße Hetlinger Deich waren aus bisher ungeklärter Ursache zwei PKW frontal kollidiert.

Die Feuerwehren übernahmen die technische Rettung in enger Abstimmung mit dem Rettungsdienst und dem Notarzt. Eine Person wurde per Sofortrettung aus einem PKW gerettet. Die Person verstarb trotz sofort eingeleiteter Rettungsmaßnahmen noch an der Unfallstelle.

Eine zweite Person wurde von der Feuerwehr aus dem zweiten PKW befreit und an den Rettungsdienst übergeben. Anschließend wurde durch die Feuerwehr die Unfallstelle aufgeräumt.

Alarmierung: Digitaler Meldeempfänger (DME), Sirene

Eingesetzte Kräfte: FF Hetlingen (HLF 20/16, LF 8/6), FF Haseldorf, 4 RTW 1 NEF, Polizei

Einsatzdauer: 05:04- ca. 06:30

20.02.2021 – Einsatz Nr. 6 FEU K Feuer kleiner Standard, Papiercontainerbrand

Diese Nacht war für die freiwilligen Kräfte der Feuerwehr kurz. Nach Mitternacht wurden wir zu zwei brennenden Papiercontainern alarmiert. Das Feuer wurde mit Löschschaum bekämpft. Zum entstandenen Sachschaden kann durch die Feuerwehr keine Angabe gemacht werden.

Alarmierung: Digitaler Meldeempfänger (DME)

Eingesetzte Kräfte: FF Hetlingen (HLF 20/16, LF 8/6), Polizei

Einsatzdauer: 00:59- ca. 02:00

15.02.2021 – Einsatz Nr. 5 TH Y Technische Hilfe, Menschenleben in Gefahr

Nach dem Verkehrsunfall am Morgen wurden wir am Nachmittag zu einem Betriebsunfall gerufen. Der Einsatzort war erneut in Haseldorf. Dort war ein Radlader umgestürzt und der Bediener des Fahrzeugs schwer eingeklemmt worden. Die Feuerwehr sicherte den umgestürzten Radlader und ermöglichte dem Rettungsdienst und Notarzt die Versorgung des Patienten. Die Person wurde dem Rettungsdienst übergeben und mit dem Rettungshubschrauber in eine Klinik transportiert.

Bericht des Kreisfeuerwehrverbandes Pinneberg

Alarmierung: Digitaler Meldeempfänger (DME), Sirene

Eingesetzte Kräfte: FF Hetlingen (HLF 20/16, LF 8/6), FF Haseldorf, Rettungsdienst, Notarzt, Rettungshubschrauber, Polizei

Einsatzdauer: 13:20- ca. 15:00

15.02.2021 – Einsatz Nr. 4 TH Y Technische Hilfe, Menschenleben in Gefahr

Am heutigen Vormittag wurden wir zur Unterstützung der Feuerwehr Haseldorf alarmiert. Ein PKW war im Bereich der Straße Altenfelsdeich von der Fahrbahn abgekommen und gegen einen Baum geprallt. Eine Person konnte durch die Feuerwehr aus dem Fahrzeug gerettet werden. Sie wurde dem Rettungsdienst übergeben.

Alarmierung: Digitaler Meldeempfänger (DME), Sirene

Eingesetzte Kräfte: FF Hetlingen (HLF 20/16), FF Haseldorf, Rettungsdienst, Polizei

Einsatzdauer: 10:19- ca. 11:30

12.01.2021 – Einsatz Nr. 1 TH WASSER Y Spaziergänger vom Wasser eingeschlossen

Am heutigen Dienstag rückten wir mit den Kameraden der Feuerwehr Wedel und Holm gemeinsam an die Elbe aus. Dort waren Personen in einem schlecht zugänglichen Uferbereich durch das auflaufende Wasser eingeschlossen worden. Sie konnten sich nicht aus eigener Kraft retten.

Die Feuerwehr rettete die Personen von der Wasserseite und übergab sie an den Rettungsdienst.

Alarmierung: Digitaler Meldeempfänger (DME), Sirene

Eingesetzte Kräfte: FF Hetlingen (HLF 20/16, LF 8/6), FF Wedel, FF Holm, 2 RTW, Polizei.

Einsatzdauer: 14:50- ca. 15:45

27.10.2020 – Einsatz Nr. 12 TH WASSER Segler mit Maschinenschaden

Am Abend erreichte uns der Hilferuf eines Schiffs auf der Elbe. Dieses trieb zunächst ohne eigenen Antrieb. Wir unterstützten die Kräfte der Kameraden aus Wedel und Stade sowie von der DLRG. Der Havarist konnte aus eigener Kraft einen Hafen anlaufen.

Im Verlauf des Einsatzes kam es bei einem Feuerwehrmitglied zu einer akuten Erkrankung. Es wurden medizinische Maßnahmen eingeleitet und der Kamerad wurde in die Klinik eingeliefert. Im Verlauf wurden die Kräfte unserer Wehr durch die Wedeler Kameraden aus dem Einsatz gelöst.

Im Anschluss an den Einsatz fanden wegen des Eigenschadens Nachbesprechungen mit dem Kreisbrandmeister Frank Homrich und der Feuerwehrseelsorge statt, um die beteiligten Kameradinnen und Kameraden zu betreuen.

Alarmierung: Digitaler Meldeempfänger (DME)

Eingesetzte Kräfte: FF Hetlingen (HLF 20/16, LF 8/6), FF Wedel, DLRG Wedel, FF Stade, RTW, NEF.

Einsatzdauer: 21:23 – ca. 23:30