11.07.2021 Einsatz Nr. 9 THTIER Schaf im Graben

Am Abend rückten wir an die Elbe aus. Dort wurde von einem Spaziergänger ein Schaf in einem Entwässerungsgraben gemeldet. Das Tier war bereits verendet und wurde an den Besitzer gemeldet. Für die Feuerwehr ergab sich keine weitere Tätigkeit.

Alarmierung: Digitaler Meldeempfänger (DME)

Eingesetzte Kräfte: FF Hetlingen (HLF 20/16, LF8/6 in Bereitstellung)

Einsatzdauer: 20:35- ca. 21:15

22.06.2021 – Einsatz Nr. 8 TH Wasser Y Person im Wasser Elbe

Am Nachmittag wurde die Feuerwehr Hetlingen gemeinsam mit den Wehren Wedel, Holm, Haseldorf, der DLRG und den Feuerwehrtauchern aus Itzehoe zum Haseldorfer Hafen alarmiert. Aus der Elbe wurde eine leblose Person geborgen und an Land gebracht. Für die Feuerwehr Hetlingen ergab sich keine Tätigkeit.

Zur Identität der Person können seitens der Feuerwehr keine Angaben gemacht werden.

Alarmierung: Digitaler Meldeempfänger (DME, Sirene)

Eingesetzte Kräfte: FF Hetlingen (HLF 20/16), FF Haseldorf (Führungsalarm), FF Wedel (Kdw, MZF, MTW, ELW), FF Holm (HLF 10, LF 20/16), FF Itzehoe (Tauchergruppe), DLRG Wedel, 4 RTW, 1 NEF, Polizei, Wasserschutzpolizei.

Einsatzdauer: 15:08- ca. 16:30

04.03.2021 – Einsatz Nr. 7 TH G Y Schwerer Verkehrsunfall, Menschenleben in Gefahr

Am frühen Donnerstag wurden wir gemeinsam mit der Feuerwehr Haseldorf zu einem schweren Verkehrsunfall alarmiert. Auf der Straße Hetlinger Deich waren aus bisher ungeklärter Ursache zwei PKW frontal kollidiert.

Die Feuerwehren übernahmen die technische Rettung in enger Abstimmung mit dem Rettungsdienst und dem Notarzt. Eine Person wurde per Sofortrettung aus einem PKW gerettet. Die Person verstarb trotz sofort eingeleiteter Rettungsmaßnahmen noch an der Unfallstelle.

Eine zweite Person wurde von der Feuerwehr aus dem zweiten PKW befreit und an den Rettungsdienst übergeben. Anschließend wurde durch die Feuerwehr die Unfallstelle aufgeräumt.

Alarmierung: Digitaler Meldeempfänger (DME), Sirene

Eingesetzte Kräfte: FF Hetlingen (HLF 20/16, LF 8/6), FF Haseldorf, 4 RTW 1 NEF, Polizei

Einsatzdauer: 05:04- ca. 06:30

20.02.2021 – Einsatz Nr. 6 FEU K Feuer kleiner Standard, Papiercontainerbrand

Diese Nacht war für die freiwilligen Kräfte der Feuerwehr kurz. Nach Mitternacht wurden wir zu zwei brennenden Papiercontainern alarmiert. Das Feuer wurde mit Löschschaum bekämpft. Zum entstandenen Sachschaden kann durch die Feuerwehr keine Angabe gemacht werden.

Alarmierung: Digitaler Meldeempfänger (DME)

Eingesetzte Kräfte: FF Hetlingen (HLF 20/16, LF 8/6), Polizei

Einsatzdauer: 00:59- ca. 02:00

15.02.2021 – Einsatz Nr. 5 TH Y Technische Hilfe, Menschenleben in Gefahr

Nach dem Verkehrsunfall am Morgen wurden wir am Nachmittag zu einem Betriebsunfall gerufen. Der Einsatzort war erneut in Haseldorf. Dort war ein Radlader umgestürzt und der Bediener des Fahrzeugs schwer eingeklemmt worden. Die Feuerwehr sicherte den umgestürzten Radlader und ermöglichte dem Rettungsdienst und Notarzt die Versorgung des Patienten. Die Person wurde dem Rettungsdienst übergeben und mit dem Rettungshubschrauber in eine Klinik transportiert.

Bericht des Kreisfeuerwehrverbandes Pinneberg

Alarmierung: Digitaler Meldeempfänger (DME), Sirene

Eingesetzte Kräfte: FF Hetlingen (HLF 20/16, LF 8/6), FF Haseldorf, Rettungsdienst, Notarzt, Rettungshubschrauber, Polizei

Einsatzdauer: 13:20- ca. 15:00

15.02.2021 – Einsatz Nr. 4 TH Y Technische Hilfe, Menschenleben in Gefahr

Am heutigen Vormittag wurden wir zur Unterstützung der Feuerwehr Haseldorf alarmiert. Ein PKW war im Bereich der Straße Altenfelsdeich von der Fahrbahn abgekommen und gegen einen Baum geprallt. Eine Person konnte durch die Feuerwehr aus dem Fahrzeug gerettet werden. Sie wurde dem Rettungsdienst übergeben.

Alarmierung: Digitaler Meldeempfänger (DME), Sirene

Eingesetzte Kräfte: FF Hetlingen (HLF 20/16), FF Haseldorf, Rettungsdienst, Polizei

Einsatzdauer: 10:19- ca. 11:30

12.01.2021 – Einsatz Nr. 1 TH WASSER Y Spaziergänger vom Wasser eingeschlossen

Am heutigen Dienstag rückten wir mit den Kameraden der Feuerwehr Wedel und Holm gemeinsam an die Elbe aus. Dort waren Personen in einem schlecht zugänglichen Uferbereich durch das auflaufende Wasser eingeschlossen worden. Sie konnten sich nicht aus eigener Kraft retten.

Die Feuerwehr rettete die Personen von der Wasserseite und übergab sie an den Rettungsdienst.

Alarmierung: Digitaler Meldeempfänger (DME), Sirene

Eingesetzte Kräfte: FF Hetlingen (HLF 20/16, LF 8/6), FF Wedel, FF Holm, 2 RTW, Polizei.

Einsatzdauer: 14:50- ca. 15:45