Nachruf

Wir betrauern den Tod unseres Ehrenmitgliedes

Löschmeister

Hans-Ernst Wulff

Träger des Brandschutz-Ehrenzeichens am Bande in Gold für 40 aktive Dienstjahre,
geehrt für 60 Jahre Dienstzeit.

Seit 1958 war unser Kamerad Hans-Ernst Wulff Mitglied der Freiwilligen Feuerwehr Hetlingen. Altersbedingt schied er im Jahre 2000 aus dem aktiven Dienst aus, blieb aber der Feuerwehr als Mitglied der Ehrenabteilung treu. 

Seine Dienstzeit war geprägt von Pflichtbewusstsein, Einsatzbereitschaft und großer Kameradschaft.

Wir werden ihn nicht vergessen und sein Andenken in Ehren halten.

Frohe Weihnachten

Die Freiwillige Feuerwehr Hetlingen wünscht allen Bürgerinnen und Bürgern ein frohes Weihnachtsfest.

Wir bedanken uns bei unseren fördernden Mitgliedern und allen Spendern für die große Unterstützung!

Bilder: Lizensiert durch Adobe Stock

17.12.21 Einsatz Nr. 17 – FEU K RWM

In der Nacht löste aus bisher ungeklärter Ursache der Rauchwarnmelder (RWM) eines Containers an der Mehrzweckhalle aus. Der Container wird von der Kita genutzt.

Die Feuerwehr erkundete die Lage und konnte weder Rauch noch Feuer feststellen. Die Einsatzstelle wurde an die Polizei übergeben.

Alarmierung: Digitaler Meldeempfänger (DME)

Eingesetzte Kräfte: FF Hetlingen (HLF 20/16).

Einsatzdauer: 02:14 – 02:45

01.11.21 Dienstabend

Wie an jedem ersten Montag im Monat übten wir auch diesen Montag wieder für den Einsatzfall. Im Neubaugebiet Klaus-Groth-Straße – benannt nach unserem früheren Feuerwehrkameraden und Bürgermeister – wurde eine Wasserübung durchgeführt. Zwei Neubürger und potentielle Neumitglieder waren im Voraus von der Wehrführung angesprochen worden und schauten sich die Übung aus nächster Nähe an.

Wir suchen weiterhin Verstärkung für die Einsatzabteilung wie auch durch fördernde Mitglieder. Weitere Informationen zur Mitgliedschaft finden Sie hier.

Jugendfeuerwehrdienst

Am Abend übte die gemeinsame Jugendfeuerwehr Holm/Hetlingen im der Straße Achter de Kark. Geübt wurde Aufbau einer Löschwasserversorgung von einem Unterflurhydranten zur Einsatzstelle. Dabei mussten unter anderem mehrere Längen Schlauchmaterial verlegt und angeschlossen werden. Es wurde ein Verteiler gesetzt und über diesen wurden die Strahlrohre am Einsatzobjekt mit Löschwasser versorgt.

13.10.21 Alarmübung

Am Mittwochabend ertönten in der Gemeinde die Sirenen. Angesetzt war eine Alarmübung im Cranz. Nur unser Wehrführer Björn Albert und ein weiterer Kamerad waren in die Vorbereitungen eingeweiht.

Angenommen wurde das Szenario einer Rauchentwicklung in einem Einfamilienhaus. Eine Person wurde vermisst und musste unter schwerem Atemschutz aus dem Gebäude gerettet werden.

14.09.2021 Einsatz Nr. 14 TH WASSER Y Person in der Elbe

Am gestrigen Abend fand eine großangelegte Suchaktion an der Elbe statt. Dort wurde eine Person vermisst, deren Kleidungsstücke am Ufer gefunden worden waren.

Nach ausführlicher Suche mit 11 Booten von Feuerwehr und DLRG aus Schleswig-Holstein und Niedersachsen sowie zahlreichen Kräften von der Landseite, unterstützt von mehreren Drohnen, konnte die Person lebend gefunden und dem Rettungsdienst übergeben werden.

Die Personensuche an der Elbe ist aufgrund der Größe des abzusuchenden Bereichs und bei besonders bei Dunkelheit immer wieder eine Herausforderung für die Feuerwehr. Die Sicht beträgt in der dunklen Elbmarsch nur wenige Meter und das Gelände im Naturschutzgebiet ist streckenweise nur schlecht zugänglich.

Auch bei diesem Einsatz zeigte sich wieder die sehr gute Zusammenarbeit der Wehren untereinander sowie mit der DLRG und dem Rettungsdienst.

Personensuche von der Land-

und Wasserseite an der Elbe

Alarmierung: Digitaler Meldeempfänger (DME), Sirene

Eingesetzte Kräfte: FF Hetlingen (HLF 20/16, LF 8/6), FF Wedel, FF Barmstedt, DLRG, Tauchergruppe FF Itzehoe, 1 RTW, 1 NEF, Polizei.

Einsatzdauer: 21:25 – ca. 23:30

10.09.2021 Einsatz Nr. 13 FEU RWM Brandgeruch aus Wohnung

Am Nachmittag rückten wir in die Straße Op de Weid aus. Dort kam es aufgrund eines auf dem Herd stehenden Topfes mit Essen zu einer Verqualmung. Diese löste den Rauchwarnmelder aus. Das Haus wurde durch die Feuerwehr gelüftet. Personen kamen nicht zu Schaden.

Die mit uns ausgerückte Feuerwehr Holm konnte bereits auf der Anfahrt abspannen.

Alarmierung: Digitaler Meldeempfänger (DME), Sirene

Eingesetzte Kräfte: FF Hetlingen (HLF 20/16, LF 8/6), FF-Holm, RTW, Polizei.

Einsatzdauer: 17:09 – Ca. 17:45

09.09.21 Gemeinsame Übung

Mit den Nachbarwehren Holm und Heist führten wir eine gemeinsame Übung in Heist durch. Dort wurde unter anderem der Innenangriff und die Personenrettung in einer Tiefgarage unter Atemschutz geübt. Mit dem Mehrzweckzug wurde ein PKW aus der Tiefgarage geborgen. Im Verlauf der Übung wurde die Tiefgarage mit einem Drucklüfter entraucht.