Feuerwehr wächst trotz Pandemie

Im letzten Monat konnten wir insgesamt 3 neue Kameraden in der Wehr begrüßen. Dabei ist ein Übertritt aus der Jugendfeuerwehr und zwei Neuzugänge. Mit dieser erfreulichen Entwicklung stemmen wir uns gegen den allgemeinen Trend des Mitgliederschwunds. Wir sind jetzt 36 Aktive, davon 5 Feuerwehrfrauen.

Natürlich können wir immer weitere Kameradinnen und Kameraden gebrauchen. Weitere Informationen dazu finden Sie hier.

Vorstandswahlen

Nach der Wahl einer neuen Wehrführung haben wir in der vergangenen Woche auch viele Vorstandsposten neu besetzt. Durch die Coronapandemie erfolgten auch diese Wahlen per Briefwahl.

Gewählt wurden

Zum stellvertretenden Gruppenführer Kay Burgstaler mit 28 Ja-Stimmen und einer Enthaltung.

Zum Schriftwart Alexander Hansen mit 25 Ja-Stimmen, 2 Enthaltungen und einer Nein-Stimme.

Zum stellvertretenden Atemschutzgerätewart Christian Strack mit 28 Ja-Stimmen und einer ungültigen Stimme.

Zum Funkwart Christian Wrage mit 28 Ja-Stimmen und einer Enthaltung.

Zum stellvertretenden Kassenwart Oliver Schönfeldt mit 29 Ja-Stimmen.

Feuerwehr wählt neue Wehrführung

Am Samstag Vormittag war an unserer Feuerwache ein stetiges Kommen und Gehen zu bemerken. Grund war die Neuwahl der Wehrführung. Wehrführer Oliver Schönfeldt stellte planmäßig nach 6 Jahren Amtszeit seinen Posten zur Verfügung. Der stellvertretende Wehrführer Wolf-Oliver Krohn musste das Amt aus gesundheitlich Gründen aufgeben.

Erschwerend kam die Corona-Pandemie hinzu, die eine Jahreshauptversammlung vor Ort unmöglich machte. Deshalb entschloss sich die Wehr in Zusammenarbeit mit dem Amt und dem Bürgermeister zu einer Briefwahl, die heute stattfand.

Neuer Wehrführer wurde mit 24 von 27 Stimmen Björn Albert. Er ist erfahrener Berufsfeuerwehrmann und war vor seinem Umzug nach Hetlingen viele Jahre ehrenamtlich in der Feuerwehr Wedel aktiv. Zu seinem Stellvertreter wurde einstimmig unser bisheriger Gruppenführer Thomas Sparr gewählt.

04.03.2021 – Einsatz Nr. 7 TH G Y Schwerer Verkehrsunfall, Menschenleben in Gefahr

Am frühen Donnerstag wurden wir gemeinsam mit der Feuerwehr Haseldorf zu einem schweren Verkehrsunfall alarmiert. Auf der Straße Hetlinger Deich waren aus bisher ungeklärter Ursache zwei PKW frontal kollidiert.

Die Feuerwehren übernahmen die technische Rettung in enger Abstimmung mit dem Rettungsdienst und dem Notarzt. Eine Person wurde per Sofortrettung aus einem PKW gerettet. Die Person verstarb trotz sofort eingeleiteter Rettungsmaßnahmen noch an der Unfallstelle.

Eine zweite Person wurde von der Feuerwehr aus dem zweiten PKW befreit und an den Rettungsdienst übergeben. Anschließend wurde durch die Feuerwehr die Unfallstelle aufgeräumt.

Alarmierung: Digitaler Meldeempfänger (DME), Sirene

Eingesetzte Kräfte: FF Hetlingen (HLF 20/16, LF 8/6), FF Haseldorf, 4 RTW 1 NEF, Polizei

Einsatzdauer: 05:04- ca. 06:30

20.02.2021 – Einsatz Nr. 6 FEU K Feuer kleiner Standard, Papiercontainerbrand

Diese Nacht war für die freiwilligen Kräfte der Feuerwehr kurz. Nach Mitternacht wurden wir zu zwei brennenden Papiercontainern alarmiert. Das Feuer wurde mit Löschschaum bekämpft. Zum entstandenen Sachschaden kann durch die Feuerwehr keine Angabe gemacht werden.

Alarmierung: Digitaler Meldeempfänger (DME)

Eingesetzte Kräfte: FF Hetlingen (HLF 20/16, LF 8/6), Polizei

Einsatzdauer: 00:59- ca. 02:00

15.02.2021 – Einsatz Nr. 5 TH Y Technische Hilfe, Menschenleben in Gefahr

Nach dem Verkehrsunfall am Morgen wurden wir am Nachmittag zu einem Betriebsunfall gerufen. Der Einsatzort war erneut in Haseldorf. Dort war ein Radlader umgestürzt und der Bediener des Fahrzeugs schwer eingeklemmt worden. Die Feuerwehr sicherte den umgestürzten Radlader und ermöglichte dem Rettungsdienst und Notarzt die Versorgung des Patienten. Die Person wurde dem Rettungsdienst übergeben und mit dem Rettungshubschrauber in eine Klinik transportiert.

Bericht des Kreisfeuerwehrverbandes Pinneberg

Alarmierung: Digitaler Meldeempfänger (DME), Sirene

Eingesetzte Kräfte: FF Hetlingen (HLF 20/16, LF 8/6), FF Haseldorf, Rettungsdienst, Notarzt, Rettungshubschrauber, Polizei

Einsatzdauer: 13:20- ca. 15:00

15.02.2021 – Einsatz Nr. 4 TH Y Technische Hilfe, Menschenleben in Gefahr

Am heutigen Vormittag wurden wir zur Unterstützung der Feuerwehr Haseldorf alarmiert. Ein PKW war im Bereich der Straße Altenfelsdeich von der Fahrbahn abgekommen und gegen einen Baum geprallt. Eine Person konnte durch die Feuerwehr aus dem Fahrzeug gerettet werden. Sie wurde dem Rettungsdienst übergeben.

Alarmierung: Digitaler Meldeempfänger (DME), Sirene

Eingesetzte Kräfte: FF Hetlingen (HLF 20/16), FF Haseldorf, Rettungsdienst, Polizei

Einsatzdauer: 10:19- ca. 11:30

12.01.2021 – Einsatz Nr. 1 TH WASSER Y Spaziergänger vom Wasser eingeschlossen

Am heutigen Dienstag rückten wir mit den Kameraden der Feuerwehr Wedel und Holm gemeinsam an die Elbe aus. Dort waren Personen in einem schlecht zugänglichen Uferbereich durch das auflaufende Wasser eingeschlossen worden. Sie konnten sich nicht aus eigener Kraft retten.

Die Feuerwehr rettete die Personen von der Wasserseite und übergab sie an den Rettungsdienst.

Alarmierung: Digitaler Meldeempfänger (DME), Sirene

Eingesetzte Kräfte: FF Hetlingen (HLF 20/16, LF 8/6), FF Wedel, FF Holm, 2 RTW, Polizei.

Einsatzdauer: 14:50- ca. 15:45