30.03.2018 Einsatz Nr. 3 – FEU G Brennt Carport

Am Karfreitag wurden wir zu einem Feuer an einem Carport alarmiert. Bei Ankunft der Feuerwehr brannte der Carport bereits in voller Ausdehnung. Die Feuerwehr löschte das Feuer mit Wasser und Löschschaum. Der Carport und ein untergestelltes Fahrzeug wurden schwer beschädigt. Zur Schadenshöhe und Brandursache können seitens der Feuerwehr keine Angaben gemacht werden. Die Polizei ermittelt.

Alarmierung: Digitaler Meldeempfänger (DME), Nachalarmierung über Sirene

Eingesetzte Kräfte: FF Hetlingen (HLF 20/16, LF 8/6), FF Holm, RTW, Polizei

Einsatzdauer: 16:29 – ca. 17:30

Jahreshauptversammlung am 13.01.2018

Am Samstag, den 13.01. fand unsere Jahreshauptversammlung statt. Zahlreiche Gemeindevertreter, Gäste aus den Nachbarwehren, dem Kreisfeuerwehrverband, dem DRK Hetlingen und der Polizei nahmen an unserer Versammlung teil.

Befördert wurden: Marius Augstein (OFM), Alexander Hansen (OFM), Dennis Hagedorn (OFM), Dennis Naumann (OFM), Kay Burgstaler (HFM**), Ole Martinsteg (HFM***), Timo Hörburger (LM), Philipp Prehn (OLM), Oliver Schönfeldt (HBM).

Geehrt wurden Alexander Reese (10 Jahre), Holger Martinsteg (25 Jahre), Wolf-Oliver Krohn (25 Jahre), Olaf Kraft (30 Jahre), Ralf Richter (30 Jahre), Hans-Ernst Wulff (60 Jahre).

Dieter Wahlers wurde das Schleswig-Holsteinische Feuerwehr-Ehrenkreuz in Bronze verliehen.

Holger Martinsteg wurde das Schleswig-Holsteinische Feuerwehr-Ehrenkreuz in Silber verliehen.

Neuer stellvertretender Wehrführer wurde Wolf-Oliver Krohn. Thomas Sparr wurde als Gruppenführer bestätigt. Kassen- und Schriftwart wurde Marius Augstein. Als stellvertretender Gerätewart und Timo Strauch und als Funkwart Dennis Hagedorn gewählt. Als Sicherheitsbeauftragter wurde Wolf-Oliver Krohn im Amt bestätigt.

Als Anwärter neu aufgenommen wurden Finn Jörgensen, Torben Kraft und Christian Strack.

Hans-Ernst Wulff wurde für 60 Jahre Feuerwehrdienst geehrt

Der langjährige stellvertretender Wehrführer Holger Martinsteg übergibt sein Amt an Wolf-Oliver Krohn

v.l.: Alexander Hansen, Dennis Naumann, Thomas Sparr, Timo Hörburger, Oliver Schönfeldt, Dennis Hagedorn, Holger Martinsteg, Marius AUgstein, Kay Burgstaler, Alexander Reese, Hans-Ernst Wulff, Wolf-Oliver Krohn, Ole Martinsteg, Pilipp Prehn, Olaf Kraft, Ralf Richter, Dieter Wahlers.

 Bilder: Kirsten Heer

18.01.2018 Einsatz Nr. 2 – TH TIER Schafe in Zwangslage

Am frühen Abend wurden wir zu einer Tierrettung alarmiert. In einem Graben befanden sich mehrere Schafe. Beim Eintreffen der Feuerwehr wurden diese bereits aus ihrer Zwangslage befreit, sodass sich für die Feuerwehr keine weiteren Tätigkeiten ergaben.

 

Alarmierung: Digitaler Meldeempfänger (DME)

Eingesetzte Kräfte: FF Hetlingen (LF 8/6)

Einsatzdauer: 18:00 – 18:30

08.01.2018 Einsatz Nr. 1 – FEU Löschhilfe Holm

In der Nacht von Montag auf Dienstag wurden wir zur Unterstützung nach Holm alarmiert,dort wurden weitere Atemschutzträger benötigt. Vor Ort  war ein Carport mitsamt 2 Autos ausgebrannt. Wir stellten für die Nachlöscharbeiten 3 Atemschutztrupps und überwachten noch 2 Atemschutztrupps aus Holm.  Dies war notwendig um die Kameraden unter Atemschutz rechtzeitig durchwechseln zu können. Bei den Nachlöscharbeiten wurde das Carportdach teilweise aufgebrochen, desweiteren wurde Feuerholz, welches dort lagerte, beiseite geschafft. Zur Brandursache und dem entstandenen Sachschaden kann die Feuerwehr keine Angaben machen.

Alarmierung: Digitaler Meldeempfänger (DME), Sirene

Eingesetzte Kräfte: FF Hetlingen (HLF 20/16, LF 8/6), FF Holm, Rettungsdienst, Polizei, KFV Pinneberg Schlauchwagen

Einsatzdauer: 23:46 – 1:30

29.10.2017 Einsatz Nr. 20 – 21 – TH Unwetterschäden

Auch der dritte Herbststurm in diesem Jahr brachte zahlreiche Einsätze für die Feuerwehren. Achter de Kark war eine Weide entwurzelt worden und hatte ein Gartenhäuschen beschädigt. Der Baum droht nun auf einen Verteilerkasten zu stürzen.

   

Während des Einsatzes wurden wir dann noch zur Holmer Strasse alarmiert. Dort hatten sich in einigen Metern Höhe Äste gelöst, die auf den Gehweg zu fallen drohten.

Alarmierung: Digitaler Meldeempfänger (DME)

Eingesetzte Kräfte: FF Hetlingen (HLF 20/16, LF 8/6)

Einsatzdauer: 08:48h – 10:30h

27.10.2017 Einsatz Nr. 19 – TH Personenrettung vom Gerüst

Am frühen Nachmittag wurden wir zur Personenrettung nach Holm alarmiert. Dort war eine Person auf einem Baugerüst verunglückt.

Vor Ort ergab sich für uns keine Tätigkeit und wir rückten wieder ein.

 

Alarmierung: DME, Sirene

Alarmierte Kräfte: HLF 20/16, LF 8/6, FF-Holm, Rettungsdienst, Höhenrettung, Polizei

Einsatzdauer: 14:22 – 14:55 Uhr

24.10.2017 Einsatz Nr. 18 – FEU Auslösung Rauchwarnmelder

Heute morgen löste im Kindergarten Hetlingen ein Rauchwarnmelder aus. Vor Ort wurde der entsprechende Raum kontrolliert, dabei wurde kein Feuer festgestellt und es ergab sich keine weitere Tätigkeit für die Feuerwehr.

Leider wurden die Einsatzkräfte durch Falschparker vor der Feuerwache behindert. Wir möchten daher nochmal dringend darauf hinweisen, dass vor dem Gerätehaus ein absolutes Parkverbot besteht!

Alarmierung: Digitaler Meldeempfänger (DME)

Eingesetzte Kräfte: FF Hetlingen (HLF 20/16), Polizei

Einsatzdauer: 07:58h – 08:20h

19.10.2017 Einsatz Nr. 17 – Feuer Menschenleben in Gefahr

Am frühen Abend gingen in Hetlingen die Melder und Sirenen der Feuerwehr. Grund war ein Feuer in einem Abrissgebäude in Holm, welches durch Jugendliche gelegt wurde. Die Jugendlichen befanden sich noch im Gebäude und wurden vermisst.

Auf der Anfahrt rüsteten sich die Angriffstrupps aus um vor Ort unter Atemschutz zur Menschenrettung ins Gebäude vorgehen zu können. Am Einsatzort angekommen stellte sich der Einsatz als Alarmübung heraus.
Die vermissten Jugendlichen wurden schnell gefunden und gerettet. Das Feuer konnte gelöscht werden bevor es größeren Schaden angerichtet hat.

 

Alarmierung: Digitaler Meldeempfänger (DME), Sirene

Eingesetzte Kräfte: FF Hetlingen (HLF 20/16, LF 8/6)

Einsatzdauer: 18:50h – 20:15h