Feuerwehr Hetlingen besteht zweite Stufe der Leistungsbewertung „Roter Hahn“

 

Gestern legte die Feuerwehr Hetlingen erfolgreich die zweite Stufe der Leistungsbewertung Roter Hahn des Landesfeuerwehrverbandes ab. Hierzu wurde unter den Augen unseres Landesbrandmeisters, der Landtagsabgeordneten Barbara Ostmeier, zahlreicher Gemeindevertreter und Gästen ein umfangreicher Forderungskatalog abgearbeitet.

Unter anderem musste die Wehr den technischen und vorschriftsgemäßen Zustand von Fahrzeugen, Geräten und Einsatzschutzkleidung nachweisen. Es wurden Prüfvorschriften und deren Dokumentation überprüft. Die Wehr musste nachweisen, dass mehr als 30% der Kameradinnen und Kameraden einen aktuellen Erste Hilfe Nachweis besitzen. Die regelmäßige Schulung und Ausbildung wurde ebenfalls geprüft.

Anschließend wurde eine Einsatzübung im Bereich der Umkleidekabinen des HMTV gefahren, bei der drei Personen aus einem „brennenden“ Gebäude gerettet wurden. Die Gäste hatten die Möglichkeit den Übungsablauf direkt zu verfolgen.

Zum Abschluss der Leistungsbewertung wurde durch den Sicherheitsbeauftragten ein Vortrag über Fahrsicherheit mit Feuerwehrfahrzeugen und die persönliche Schutzausrüstung gehalten.

Nach der Übung wurde uns durch unseren Landesbrandmeister Frank Homrich der zweite Stern des „Roten Hahns“ verliehen.

 

10.06.2018 Einsatz Nr. 12 – FEU AUS Nachkontrolle nach Blitzeinschlag

Am Sonntag setzte sich unsere einsatzreiche Woche fort. In Haseldorf hatte bei Gewitter ein Blitz in ein Gebäude eingeschlagen. Wir wurden mit der Wärmebildkamera nachgefordert, um mögliche Glutnester zu erkennen.

Alarmierung: Digitaler Meldeempfänger (DME) Führungsschleife

Eingesetzte Kräfte: FF Hetlingen (HLF 20/16), FF Haseldorf, Polizei

Einsatzdauer: 08:59 – 09:25

06.06.2018 Einsatz Nr. 9 – THTIER Kuh in Zwangslage

Am Abend wurden wir zu einer Tierrettung im Bereich Cranz alarmiert. Erneut war eine Kuh in einem Graben gefangen und konnte sich nicht selbst befreien. Das Tier wurde gerettet und konnte wohlauf zur Herde zurückkehren.

Alarmierung: Digitaler Meldeempfänger (DME)

Eingesetzte Kräfte: FF Hetlingen (HLF 20/16, LF 8/6), Polizei

Einsatzdauer: 21:17 – 22:00

14.05.2018 Einsatz Nr. 7 – THK Personen an Elbstrand von Flut abgeschnitten

Am heutigen Muttertag rückten wir an die Elbe aus. Dort waren einige Personen von der Flut überrascht worden, die den Rückweg versperrte. Die Personen wurden von der DLRG wasserseitig gerettet und in den Hetlinger Hafen verbracht.

Alarmierung: Digitaler Meldeempfänger (DME)

Eingesetzte Kräfte: FF Hetlingen (HLF 20/16), DLRG Wedel, Polizei

Einsatzdauer: 13:17 – 14:00

30.03.2018 Einsatz Nr. 3 – FEU G Brennt Carport

Am Karfreitag wurden wir zu einem Feuer an einem Carport alarmiert. Bei Ankunft der Feuerwehr brannte der Carport bereits in voller Ausdehnung. Die Feuerwehr löschte das Feuer mit Wasser und Löschschaum. Der Carport und ein untergestelltes Fahrzeug wurden schwer beschädigt. Zur Schadenshöhe und Brandursache können seitens der Feuerwehr keine Angaben gemacht werden. Die Polizei ermittelt.

Alarmierung: Digitaler Meldeempfänger (DME), Nachalarmierung über Sirene

Eingesetzte Kräfte: FF Hetlingen (HLF 20/16, LF 8/6), FF Holm, RTW, Polizei

Einsatzdauer: 16:29 – ca. 17:30

Jahreshauptversammlung am 13.01.2018

Am Samstag, den 13.01. fand unsere Jahreshauptversammlung statt. Zahlreiche Gemeindevertreter, Gäste aus den Nachbarwehren, dem Kreisfeuerwehrverband, dem DRK Hetlingen und der Polizei nahmen an unserer Versammlung teil.

Befördert wurden: Marius Augstein (OFM), Alexander Hansen (OFM), Dennis Hagedorn (OFM), Dennis Naumann (OFM), Kay Burgstaler (HFM**), Ole Martinsteg (HFM***), Timo Hörburger (LM), Philipp Prehn (OLM), Oliver Schönfeldt (HBM).

Geehrt wurden Alexander Reese (10 Jahre), Holger Martinsteg (25 Jahre), Wolf-Oliver Krohn (25 Jahre), Olaf Kraft (30 Jahre), Ralf Richter (30 Jahre), Hans-Ernst Wulff (60 Jahre).

Dieter Wahlers wurde das Schleswig-Holsteinische Feuerwehr-Ehrenkreuz in Bronze verliehen.

Holger Martinsteg wurde das Schleswig-Holsteinische Feuerwehr-Ehrenkreuz in Silber verliehen.

Neuer stellvertretender Wehrführer wurde Wolf-Oliver Krohn. Thomas Sparr wurde als Gruppenführer bestätigt. Kassen- und Schriftwart wurde Marius Augstein. Als stellvertretender Gerätewart und Timo Strauch und als Funkwart Dennis Hagedorn gewählt. Als Sicherheitsbeauftragter wurde Wolf-Oliver Krohn im Amt bestätigt.

Als Anwärter neu aufgenommen wurden Finn Jörgensen, Torben Kraft und Christian Strack.

Hans-Ernst Wulff wurde für 60 Jahre Feuerwehrdienst geehrt

Der langjährige stellvertretender Wehrführer Holger Martinsteg übergibt sein Amt an Wolf-Oliver Krohn

v.l.: Alexander Hansen, Dennis Naumann, Thomas Sparr, Timo Hörburger, Oliver Schönfeldt, Dennis Hagedorn, Holger Martinsteg, Marius AUgstein, Kay Burgstaler, Alexander Reese, Hans-Ernst Wulff, Wolf-Oliver Krohn, Ole Martinsteg, Pilipp Prehn, Olaf Kraft, Ralf Richter, Dieter Wahlers.

 Bilder: Kirsten Heer